HomeRanglistenMedienpoolMotorsportKontaktImpressum
Berichte BL Cup 2011
BL-Cup 1 Lauf 2011
BL-Cup 2 Lauf 2011
BL-Cup 3 Lauf 2011
BL-Cup 4 Lauf 2011
BL-Cup 5 Lauf 2011
BL-Cup 6 Lauf 2011
BL-Cup 7 Lauf 2011
BL-Cup 8 Lauf 2011
BL-Cup 9 Lauf 2011
BL-Cup 10 Lauf 2011
Berichte BL Cup 2012
BL Cup 1 Lauf 2012
BL Cup 2 Lauf 2012
BL Cup 3 Lauf 2012
BL Cup 4 Lauf 2012
BL Cup 5 Lauf 2012
BL Cup 6 Lauf 2012
BL Cup 7 Lauf 2012
BL Cup 8 Lauf 2012
BL Cup 9 Lauf 2012
BL Cup 10 Lauf 2012
BL Cup 11 Lauf 2012
BL Cup 12 Lauf 2012
BL Cup 13 Lauf 2012
BL Cup Abschlussfeier
Berichte BL Cup 2014
BL Cup 1 Lauf
BL Cup 2 Lauf
BL Cup 3 Lauf
BL Cup 4 Lauf
BL Cup 5 Lauf
BL Cup 6 Lauf
BL Cup 7 Lauf
BL Cup 8 Lauf
BL Cup 9 Lauf
BL Cup 10 Lauf
Berichte BL Cup 2015
BL Cup 1 Lauf
BL Cup Special 1 Lauf
BL Cup 2 Lauf
BL Cup 3 Lauf
BL Cup 4 Lauf
BL Cup 5 Lauf
BL Cup 6 Lauf
BL Cup Special 2 Lauf
BL Cup 7 Lauf
Berichte BL WC Cup 2012
BL WC Cup 1 Lauf
BL WC Cup 2 Lauf
BL WC Cup 3 Lauf
Berichte BL WC Cup 2013
BL WC Cup 1 Lauf
BL WC Cup 2 Lauf
BL WC Cup 3 Lauf
BL WC Cup 4 Lauf
Berichte BL WC Cup 2014
BL WC Cup 1 Lauf
BL WC Cup 2 Lauf
BL WC Cup 3 Lauf
Berichte BL WC Cup 2015
BL WC Cup 1 Lauf
Facebook
BL Cup 12 Lauf 2012

12 Bl Cup Lauf Duisburg

Der 12 Lauf zum BL Cup 2012 !!

Die Strecke in Duisburg gehört mit zu den wenigen 3D Naturbahnen in Deutschland die es gibt. Die Fotos geben leider wie so oft nicht den wirklichen Spirit der Strecke wieder, jedoch ist die Strecke eine ganz besondere Herausforderung für jeden Fahrer. Der Wettergott meinte es gut und bescherte uns ein trockenes und sonniges WE. Da es an diesem WE noch viele andere Veranstaltungen gab, blieb diesmal die Teilnehmerzahl von 16 Fahrern sehr überschaubar.

Das Training und die Vorläufe !

Bei gutem Wetter erschienen am Samstag so gegen 11:00 Uhr die ersten Fahrer an der Strecke und bauten ihr Lager auf. Die Reifenwahl ging zum größten Teil zu Gunsten von CrossBrace aus. Das freie Training an diesem Samstag wurde von allen Fahrern bis zur Dämmerung genutzt.

Das Rennen !

Der erste Renntag ging am Sonntag gegen 9:00 Uhr mit dem ersten von vier Vorläufen los. Die schnellsten Rundenzeiten lagen bei 28 bis 30 Sec. Die letzten Teilnehmer erschienen auch am Sonntag, so dass 16 Teilnehmer insgesamt an den Start gingen. Wie schon am letzten WE war Chris Kammann wieder gut drauf und gehörte mit Christian Hahlen zu den Schnellsten. Gegen 13:00 Uhr gab es dann die letzte Rangliste über alle Vorläufe, und die 1/2 Finale wurden ermittelt. Das Finale wurde mit 10 Fahrern gefahren und ging wie immer über 12 Minuten. In der Startaufstellung stand Chris vor Christian. Der Start von der Pole gelang Chris nicht so wirklich, so das er bis ganz hinten durch gereicht wurde, und dann seine Aufholjagt beginnen konnte. Christian dagegen kam mit einem blauen Auge davon und konnte sich mit Dirk Jakels und Mickey Wiedbrauk erst mal etwas absetzen. Da diese anspruchsvolle Strecke mehr als nur eine Tücke hat, blieben bei den zu fahrenden 12 Minuten auch Fehler von den Finalisten nicht aus. Im Laufe dieser Zeit kämpfte sich Chris Kammann immer mehr an die Spitze ran und konnte sich auf den zweiten Platz hinter Christian Hahlen zum Schluß finden. Dritter wurde nach spannendem Fight Dirk Jakels vor Mickey Wiedbrauk, der den dritten Platz Sekunden vor Schluß wegschmiß.



1. Christian Hahlen (Mugen)
2. Chris Kamman (Mugen)
3. Dirk Jakels (Kyosho)
4. Mickey Wiedbrauk (Kyosho)
5. Mampel Jörg (Asso)
6. Marcus Maynard (Mugen)
7. Teriet Kai (Kyosho)
8. Jelenowski Frank (Kyosho)
9. Thomas Karmann (Mugen)
10. Ralf Martin (Kyosho)



Die Sieger in der Buggy 1:8 OR8e Klasse !

Die Sieger .. 1 Platz Christian Hahlen (Mugen) - 2 Platz Chris Kammann (Mugen) - 3 Platz Dirk Jakels (Kyosho)







Copyright©2010 Webdesign MW. Alle Rechte vorbehalten.



Druckbare Version