HomeRanglistenMedienpoolMotorsportKontaktImpressum
Berichte BL Cup 2011
BL-Cup 1 Lauf 2011
BL-Cup 2 Lauf 2011
BL-Cup 3 Lauf 2011
BL-Cup 4 Lauf 2011
BL-Cup 5 Lauf 2011
BL-Cup 6 Lauf 2011
BL-Cup 7 Lauf 2011
BL-Cup 8 Lauf 2011
BL-Cup 9 Lauf 2011
BL-Cup 10 Lauf 2011
Berichte BL Cup 2012
BL Cup 1 Lauf 2012
BL Cup 2 Lauf 2012
BL Cup 3 Lauf 2012
BL Cup 4 Lauf 2012
BL Cup 5 Lauf 2012
BL Cup 6 Lauf 2012
BL Cup 7 Lauf 2012
BL Cup 8 Lauf 2012
BL Cup 9 Lauf 2012
BL Cup 10 Lauf 2012
BL Cup 11 Lauf 2012
BL Cup 12 Lauf 2012
BL Cup 13 Lauf 2012
BL Cup Abschlussfeier
Berichte BL Cup 2014
BL Cup 1 Lauf
BL Cup 2 Lauf
BL Cup 3 Lauf
BL Cup 4 Lauf
BL Cup 5 Lauf
BL Cup 6 Lauf
BL Cup 7 Lauf
BL Cup 8 Lauf
BL Cup 9 Lauf
BL Cup 10 Lauf
Berichte BL Cup 2015
BL Cup 1 Lauf
BL Cup Special 1 Lauf
BL Cup 2 Lauf
BL Cup 3 Lauf
BL Cup 4 Lauf
BL Cup 5 Lauf
BL Cup 6 Lauf
BL Cup Special 2 Lauf
BL Cup 7 Lauf
Berichte BL WC Cup 2012
BL WC Cup 1 Lauf
BL WC Cup 2 Lauf
BL WC Cup 3 Lauf
Berichte BL WC Cup 2013
BL WC Cup 1 Lauf
BL WC Cup 2 Lauf
BL WC Cup 3 Lauf
BL WC Cup 4 Lauf
Berichte BL WC Cup 2014
BL WC Cup 1 Lauf
BL WC Cup 2 Lauf
BL WC Cup 3 Lauf
Berichte BL WC Cup 2015
BL WC Cup 1 Lauf
Facebook
BL Cup 13 Lauf 2012

13 Bl Cup Lauf Quakenbrück

Der 13 Lauf zum BL Cup 2012 !!

Die Hallensaison wurde in Quakenbrück eröffnet und 44 Teilnehmer strömten in die Rc Arena. Der pure Luxus... Tische, Stühle und Strom in Hülle und Fülle. So völlig unabhängig vom Wetter zu sein haben alle Fahrer genossen und gingen völlig entspannt ans Werk.

Das Training und die Vorläufe !

Das freie Training an diesem Samstag wurde von allen Fahrern bis in die späten Abendstunden voll genutzt. Um 16:30 war eine Fahrerbesprechung von Hans Joachim Krapp angesetzt, wo der Ablauf des Rennens besprochen wurde. Pünktlich um 17:00 Uhr startete dann der erste von vier geplanten Vorläufen. Da es das letzte Rennen der Sommersaison war, galt das vorgeschriebene Reifenreglement, was noch mal den Mini Pin in Szene brachte.

Das Rennen !

Nach einem gelungenen ersten Renntag ging es am Sonntag gegen 9:00 Uhr mit dem zweiten Vorlauf weiter. Die schnellsten Rundenzeiten lagen bei 23 bis 25 Sec. Die letzten Teilnehmer erschienen auch am Sonntag, so dass 44 Teilnehmer insgesamt an den Start gingen. Das Fahrerfeld ist zum Saisonende immer mit einigen Nitro Fahrern zusätzlich besetzt, so dass Christian Hahlen und Chriss Kammann leicht unter Druck von Carsten Keller, Christian Warda und Chan Chun Yeng kamen. Die Leistungsdichte der ersten 20 Fahrer konnte sich sehen lassen, so dass es an Spannung nie fehlte. Im Finale ging es dann mit den genannten Fahrern zur Sache. Carsten Keller konnte vom Start weg in Führung vor Christian Hahlen gehen und führte das Feld ca. 6 Minuten an. Dann war die Führung durch einen Ausfall dahin und Christian Hahlen übernahm die Führung. Leider sollte auch ihn der Ausfallteufel treffen, so dass Christian Warda still und leise, aber mit einer konstanten und schnellen Fahrweise die Führung übernahm. An zweiter Stelle mit 6 Sec. Rückstand lauerte Chan auf seine Chance, die sich aber nicht mehr ergab, so dass Christian die Nase vor Chan und Julian Heitjan, ebenfall noch mal 6 Sec dahinter, vorne hatte.


1. Christian Warda (Mugen)
2. Chan Chun Yeng (Agama)
3. Julian Heitjan (Kyosho)
4. Michael Thamm (Kyosho)
5. Chris Kamman (Mugen)
6. Alois Offner (Mugen)
7. Giuseppe Pulicano (Asso)
8. Stefan Reinartz (Asso)
9. Hans Joachim Krapp (Kyosho)
10. Dirk Jakels (Kyosho)
11. Christian Hahlen (Mugen)
12. Carsten Keller (Kyosho)



Die Sieger in der Buggy 1:8 OR8e Klasse !

Die Sieger .. 1 Platz Christian Warda (Mugen) - 2 Platz Chan Chun Yeng (Agama) - 3 Platz Julian Heitjan (Kyosho)









Copyright©2010 Webdesign MW. Alle Rechte vorbehalten.



Druckbare Version