HomeRanglistenMedienpoolMotorsportKontaktImpressum
Berichte BL Cup 2011
BL-Cup 1 Lauf 2011
BL-Cup 2 Lauf 2011
BL-Cup 3 Lauf 2011
BL-Cup 4 Lauf 2011
BL-Cup 5 Lauf 2011
BL-Cup 6 Lauf 2011
BL-Cup 7 Lauf 2011
BL-Cup 8 Lauf 2011
BL-Cup 9 Lauf 2011
BL-Cup 10 Lauf 2011
Berichte BL Cup 2012
BL Cup 1 Lauf 2012
BL Cup 2 Lauf 2012
BL Cup 3 Lauf 2012
BL Cup 4 Lauf 2012
BL Cup 5 Lauf 2012
BL Cup 6 Lauf 2012
BL Cup 7 Lauf 2012
BL Cup 8 Lauf 2012
BL Cup 9 Lauf 2012
BL Cup 10 Lauf 2012
BL Cup 11 Lauf 2012
BL Cup 12 Lauf 2012
BL Cup 13 Lauf 2012
BL Cup Abschlussfeier
Berichte BL Cup 2014
BL Cup 1 Lauf
BL Cup 2 Lauf
BL Cup 3 Lauf
BL Cup 4 Lauf
BL Cup 5 Lauf
BL Cup 6 Lauf
BL Cup 7 Lauf
BL Cup 8 Lauf
BL Cup 9 Lauf
BL Cup 10 Lauf
Berichte BL Cup 2015
BL Cup 1 Lauf
BL Cup Special 1 Lauf
BL Cup 2 Lauf
BL Cup 3 Lauf
BL Cup 4 Lauf
BL Cup 5 Lauf
BL Cup 6 Lauf
BL Cup Special 2 Lauf
BL Cup 7 Lauf
Berichte BL WC Cup 2012
BL WC Cup 1 Lauf
BL WC Cup 2 Lauf
BL WC Cup 3 Lauf
Berichte BL WC Cup 2013
BL WC Cup 1 Lauf
BL WC Cup 2 Lauf
BL WC Cup 3 Lauf
BL WC Cup 4 Lauf
Berichte BL WC Cup 2014
BL WC Cup 1 Lauf
BL WC Cup 2 Lauf
BL WC Cup 3 Lauf
Berichte BL WC Cup 2015
BL WC Cup 1 Lauf
Facebook
BL Cup 4 Lauf 2012

4 Bl Cup Lauf Mechernich

Der 4 Lauf zum BL Cup 2012 !!

Der Eifelring, der Liebling für alle Wadenbeisser. Auf einer Linie von weniger als einem Meter versuchen alle Fahrer ihre schnellen Runden zu drehen. Die Strecke gönnt einem keine Ruhephasen, da eine Herausforderung nach der anderen einen permanent einholt. Das Gitternetz auf der Brücke ist entscheident verbessert worden zum Vorjahr und der Rest der Kunstrasenbahn wurde zum größten Teil in Schuß gebracht.

Das Training und die Vorläufe !

Die Wetterprognosen zum Wochenende waren sehr unterschiedlich, jedoch meinte es der Wettergott diesmal gut mit uns. Da eigentlich für Sonntag noch am Freitag vorher nur Regen angesagt war, wurde der Zeitplan für Samstag sehr straff gemacht. Nach den gezeiteten Trainingsläufen wurden auch noch 2 Vorläufe angesetzt. Mini Pin war der Reifen fürs WE. Thomas Rosenblatt übernahm diesmal die Zeitnahme und Rennleitung mit der neuen Software von MyRCM. Die Teilnehmer konnten wieder wie in Bedburg alle Läufe über TimeLive online über ihre Smartphones und IPads verfolgen.

Das Rennen !

Es haben mit Sicherheit erst alle nach draußen geguckt, als sie aufgestanden sind,............nix da, es war trocken und es sah auch nicht wirklich nach Regen aus. Der Regenradar App war an diesem Tag sehr begehrt, aber auch der sagte keinen Regen vorher. Es konnte also losgehen, und die meisten Fahrer waren schon um 8:00 Uhr vor Ort. Der dritte Vorlauf war um 9:00 Uhr für die erste Gruppe angesetzt. Die schnellen Jungens legten schon am Vortag Rundenzeiten von 25 sec hin, was ganz früh morgens durch den nächtlichen Tau nicht möglich war. Zum 4 und letzten Vorlauf waren die Bedingungen wieder optimal, so das die Zeiten wieder gefahren wurden. Im Finale wechselten die Positionen sehr häufig, da ein kleiner Hänger schon ausreichte, um nach hinten durch gereicht zu werden. Lange Zeit ging es spannend zwischen Nick Lorenz und Christian Hahlen her. Stefan Reinartz war zu dem Zeitpunkt immer auf Lauerstation und wartete auf seine Chance. Leider verlor er zum letzten Drittel des Rennens seine Bremse und konnte so nicht mehr dran bleiben. Auch Nick viel durch einen defekten Querlenker aus und machte den Platz für Lars Simros und Dirk Jakels frei.

1. Christian Hahlen (Mugen)
2. Lars Simros (Losi)
3. Dirk Jakels (Kyosho)
4. Michael Thamm (Kyosho)
5. Stefan Reinartz (Asso)
6. Dirk Drechsler (Mugen)
7. Nick Lorenz (Kyosho)
8. Sascha Hellemeister (Losi)



Die Sieger in der Buggy 1:8 OR8e Klasse !

Die Sieger .. 1 Platz Chistian Hahlen (Mugen) - 2 Platz Lars Simros (Losi) - 3 Platz Dirk Jakels (Kyosho)









Copyright©2010 Webdesign MW. Alle Rechte vorbehalten.



Druckbare Version