HomeRanglistenMedienpoolMotorsportKontaktImpressum
Berichte BL Cup 2011
BL-Cup 1 Lauf 2011
BL-Cup 2 Lauf 2011
BL-Cup 3 Lauf 2011
BL-Cup 4 Lauf 2011
BL-Cup 5 Lauf 2011
BL-Cup 6 Lauf 2011
BL-Cup 7 Lauf 2011
BL-Cup 8 Lauf 2011
BL-Cup 9 Lauf 2011
BL-Cup 10 Lauf 2011
Berichte BL Cup 2012
BL Cup 1 Lauf 2012
BL Cup 2 Lauf 2012
BL Cup 3 Lauf 2012
BL Cup 4 Lauf 2012
BL Cup 5 Lauf 2012
BL Cup 6 Lauf 2012
BL Cup 7 Lauf 2012
BL Cup 8 Lauf 2012
BL Cup 9 Lauf 2012
BL Cup 10 Lauf 2012
BL Cup 11 Lauf 2012
BL Cup 12 Lauf 2012
BL Cup 13 Lauf 2012
BL Cup Abschlussfeier
Berichte BL Cup 2014
BL Cup 1 Lauf
BL Cup 2 Lauf
BL Cup 3 Lauf
BL Cup 4 Lauf
BL Cup 5 Lauf
BL Cup 6 Lauf
BL Cup 7 Lauf
BL Cup 8 Lauf
BL Cup 9 Lauf
BL Cup 10 Lauf
Berichte BL Cup 2015
BL Cup 1 Lauf
BL Cup Special 1 Lauf
BL Cup 2 Lauf
BL Cup 3 Lauf
BL Cup 4 Lauf
BL Cup 5 Lauf
BL Cup 6 Lauf
BL Cup Special 2 Lauf
BL Cup 7 Lauf
Berichte BL WC Cup 2012
BL WC Cup 1 Lauf
BL WC Cup 2 Lauf
BL WC Cup 3 Lauf
Berichte BL WC Cup 2013
BL WC Cup 1 Lauf
BL WC Cup 2 Lauf
BL WC Cup 3 Lauf
BL WC Cup 4 Lauf
Berichte BL WC Cup 2014
BL WC Cup 1 Lauf
BL WC Cup 2 Lauf
BL WC Cup 3 Lauf
Berichte BL WC Cup 2015
BL WC Cup 1 Lauf
Facebook
BL Cup 2 Lauf mit SK Wertung OR8E Gruppe West

BL Cup 2 Lauf Hürtgenwald

BL Cup 2 Lauf mit SK Wertung OR8E Gruppe West in Hürtgenwald !

Am 25 Mai 2014 gingen 58 Teilnehmer in Hürtgenwald zum 2 BL Cup an den Start. Dieser Lauf wurde auch als erster Lauf zur Sportkreis Meisterschaft OR8E der Gruppe West gewertet. Als Rennleiter stellte sich Uwe Schmitz zur Verfügung, der einen super Job über das gesamte WE machte. Die Zeitnahme war bei Klaus Hürtgen in guten Händen, so das es ohne Probleme und einem genauen Zeitplan bis zum Schluß ging. Die ersten Teilnehmer reisten wie immer schon am Freitag abend an, und bauten Pavilion und Grill auf. Einige Ackus konnte man noch bis zum Einbruch der Dunkelheit fahren, um sich ein wenig an die Umstände zu gewöhnen. Ein gemütlicher Abend für alle Anwesenden stand dann danach an.





Das Rennen !

Böses Erwachen um 5:15 Uhr

In der Morgendämmerung kam es für einige Teilnehmer zum Frühsport. Es kam ein mächtiger Sturm mit Windböen auf. Auch ich wurde im Auto davon wach, da Pavillions und Camping Sachen durch die Gegend flogen. Hürtgenwald hat ja seine eigenen Gesetze was das Wetter angeht, jedoch das sich Bäume um 60 Grad verbiegen, hatte ich auch noch nicht dort erlebt. Insgesamt hatte es vier Pavillions erwischt, wo bei einer nur noch in Einzelteilen vorhanden war. Die anderen drei konnten notdürftig in Stand gesetzt werden. Nach dem Sturm, der ca 20 Minuten tobte, kam natürlich der nicht angesagte Regen und tat sein Übriges. Gegen 9:00 Uhr normalisierte sich alles und die übrigen Teilnehmer reisten nach und nach an. So gegen 11:00 Uhr kamen die ersten Lücken am Himmel auf und die Sonne konnte sich ein wenig durchsetzen. Die Strecke war dann gegen ca 14:00 Uhr trocken, so das es mit dem Training los gehen konnte. An dem Samstag konnte man den ganzen Tag trainieren, da die Vorläufe erst für Sonntag angesetzt waren. Bei der Reifenwahl war der Mini Pin bei trockener Strecke die erste Wahl. Bei feuchtem Kunstrasen hat der dBoots in der B-Mischung (soft) überzeugt. Bei optimalen Bedingungen kamen dann mit Mini Pin Zeiten von 24 Sec pro Runde heraus. Daniel Reckward, der erst am Sonntag anreiste, legte bei seinem ersten Vorlauf schon mal die Meßlatte auf 25 Runden in 10 Minuten hoch. Daniel war es auch, der nach den Vorläufen als TQ mit 26 Runden die Vorläufe beenden sollte. Die Finale waren vom Leistungsgefüge schon ab 1/8 Finale sehr stark. Ab 1/4 Finale lagen zum Teil mehrere Fahrer in den Platzierungen innerhalb 1 Sec. Ab den 1/2 Finalen ging es dann ins Eingemachte, nämlich um den Einzug ins Finale. Die 12 Finalisten konnten sich sehen lassen, ein Fahrerfeld von den schnellsten Jungens aus NRW. Chris Kamman konnte sich in wenigen Runden Daniel Reckward, der etwas Pech in der ersten Runde hatte, und Christian Hahlen schnappen. Die drei mit Maik Wiesweg bestimmten den Rennablauf, den Chris Kamman zum Schluß für sich entscheiden konnte.

Auch vielen Dank an die Orga vom MSV Hürtgenwald, und an die vielen Support Anlaufstellen, wie Mugen, Kyosho und Team Durango (Hobbico), die ihren Fahrern zur Seite standen.

1. Platz Chris Kamman
2. Platz Christian Hahlen
3. Platz Daniel Reckward
4. Platz Maik Wiesweg
5. Platz Luca Jost
6. Platz Michael Thamm
7. Platz Yanic Grieger
8. Platz Manuel Arndt
9. Platz Dirk Drechsler
10. Platz Jens Becker
11. Platz Lukas Falk
12. Platz Jan Sievert

Für das Gesamtergebnis hier klicken ! [80 KB]



Die Sieger in der Buggy 1:8 OR8e Klasse !

Die Sieger ! 1. Platz Chris Kammann - 2. Platz Daniel Reckward - 3. Platz Chris Hahlen









Copyright©2010 Webdesign MW. Alle Rechte vorbehalten.



Druckbare Version