HomeRanglistenMedienpoolMotorsportKontaktImpressum
Berichte BL Cup 2011
BL-Cup 1 Lauf 2011
BL-Cup 2 Lauf 2011
BL-Cup 3 Lauf 2011
BL-Cup 4 Lauf 2011
BL-Cup 5 Lauf 2011
BL-Cup 6 Lauf 2011
BL-Cup 7 Lauf 2011
BL-Cup 8 Lauf 2011
BL-Cup 9 Lauf 2011
BL-Cup 10 Lauf 2011
Berichte BL Cup 2012
BL Cup 1 Lauf 2012
BL Cup 2 Lauf 2012
BL Cup 3 Lauf 2012
BL Cup 4 Lauf 2012
BL Cup 5 Lauf 2012
BL Cup 6 Lauf 2012
BL Cup 7 Lauf 2012
BL Cup 8 Lauf 2012
BL Cup 9 Lauf 2012
BL Cup 10 Lauf 2012
BL Cup 11 Lauf 2012
BL Cup 12 Lauf 2012
BL Cup 13 Lauf 2012
BL Cup Abschlussfeier
Berichte BL Cup 2014
BL Cup 1 Lauf
BL Cup 2 Lauf
BL Cup 3 Lauf
BL Cup 4 Lauf
BL Cup 5 Lauf
BL Cup 6 Lauf
BL Cup 7 Lauf
BL Cup 8 Lauf
BL Cup 9 Lauf
BL Cup 10 Lauf
Berichte BL Cup 2015
BL Cup 1 Lauf
BL Cup Special 1 Lauf
BL Cup 2 Lauf
BL Cup 3 Lauf
BL Cup 4 Lauf
BL Cup 5 Lauf
BL Cup 6 Lauf
BL Cup Special 2 Lauf
BL Cup 7 Lauf
Berichte BL WC Cup 2012
BL WC Cup 1 Lauf
BL WC Cup 2 Lauf
BL WC Cup 3 Lauf
Berichte BL WC Cup 2013
BL WC Cup 1 Lauf
BL WC Cup 2 Lauf
BL WC Cup 3 Lauf
BL WC Cup 4 Lauf
Berichte BL WC Cup 2014
BL WC Cup 1 Lauf
BL WC Cup 2 Lauf
BL WC Cup 3 Lauf
Berichte BL WC Cup 2015
BL WC Cup 1 Lauf
Facebook
BL WC Cup 3 Lauf

BL WC Cup 3 Lauf Rc Arena Quakenbrück

Der 3 Lauf zum BL WC Cup 2014 !

Zum 3 BL Winter Cup ging es zur Rc Arena Quakenbrück. Bei fast sommerlichen 16 Grad kamen 60 Teilnehmer zum 3 BL WC Cup. Der RCRT Quakenbrück hatte die alt gewohnte Strecken umgebaut, so das man sich erst an den neuen Kurs gewöhnen mußte, der auch noch in die ungewohnte Richtung links herum gefahren wurde. Es stellte sich aber schnell heraus, das die Umbauten und die neue Fahrtrichtung für alle viel harmonischer und flüßiger zu fahren war, als die alte Strecke.

Das Training !

Am Samstag gegen 9:00 Uhr versammelten sich schon die ersten Teilnehmer vor der Halle und warteten auf die ersten RCRT Vereinsmitglieder, die die Halle aufschlossen. Das freie Training begann dann ab 10:00 Uhr und knappe 30 Fahrer tobten sich sofort auf der neuen Spielwiese aus. Da es im Wintercup kein Reifenreglement für 2014 gibt, wurde auch in erster Linie Mini Pin gefahren. Bis 16:30 Uhr hatte jeder Fahrer die Zeit für sich sein Set Up zu finden, da ab 17:00 Uhr der erste von vier Vorläufen angesetzt war.

Das Rennen und die Vorläufe !

Am Sonntag ging es dann um 9:00 Uhr mit dem 1 Vorlauf los. Mini Pin war angesagt, mal mehr und mal weniger gekattet. Die Fahrzeit der Vorläufe wurde auf 10 Minuten festgelegt. Für die Finale waren dann 15 Minuten Fahrzeit angesagt. Das Starterfeld konnte mit zahlreichen bekannten und TOP TEN Fahrern in Deutschland glänzen. Marcel Guske kommt immer besser mit seinem neuen LRP klar und konnte den TQ stellen. Bestechend war die Tatsache, dass die Markenvielfalt in diesem Jahr enorm gewachsen ist. Das es 7 verschiedene Marken in einem Finale gegeben hat, ist in der Vergangenheit noch nie vorgekommen.

1. Platz Marcel Guske - LRP
2. Platz Maik Wiesweg - RB
3. Platz Marvin Fritschler - Mugen
4. Platz Peter Schulte-Batenbrock - Mugen
5. Platz Stefan Petrich - Durango
6. Platz Damien Kraaijvanger - Tekno
7. Platz Max Petzold - Kyosho
8. Platz Hans-Joachim Krapp - Durango
9. Platz Laurin Czypulowski - Mugen
10. Platz Chris Kammann - Mugen
11. Platz Jörg Merkel - Asso
12. Platz Jens Becker - Team-C

Für das Gesamtergebnis hier klicken ! [30 KB]



Die Sieger in der Buggy 1:8 OR8e Klasse !

Die Sieger ! 1. Platz Marcel Guske - 2. Platz Maik Wiesweg - 3. Platz Marvin Fritschler







Copyright©2010 Webdesign MW. Alle Rechte vorbehalten.



Druckbare Version